SF-Klasse berechnen

SF-Klasse berechnen – So viel können Sie bei Kfz-Versicherung sparen

Die Sf-Klassen spielen bei der Autoversicherung eine ganz entscheidende Rolle. Denn von der SF-Klasse des Versicherten hängt es ab, wie viel er für seine Kfz-Versicherung bezahlen muss. Den mit steigender SFKlasse wird die Autoversicherung immer günstiger. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie sich die Sf-Klasse berechnen lässt. Nachfolgend erklären wir Ihnen ganz genau, wie man die SF-Klasse berechnen kann.

Verbesserung der SF-Klasse

Wenn man die SF-Klasse berechnen will, muss man zunächst wissen, mit welcher SFKlasse man beim erstmaligen Abschluss einer Kfz-Versicherung startet. Wenn ein Fahranfänger gerade erst die Führerscheinprüfung absolviert hat, startet er normalerweise mit SF-Klasse 0. Wenn man bei erstmaligen Abschluss einer Autoversicherung bereits länger als dreiJahre einen Führerschein besitzt, kann man in der Regel direkt mit der höheren Schadenfreiheitsklasse 1/2 loslegen. Solange der Versicherte ohne Schaden bleibt, lässt sich ganz einfach die SF-Klasse berechnen. Bleibt der Versicherte im abgelaufenen Jahr schadensfrei, wird er zu Beginn des Folgejahres seine SF-Klasse um eine Stufe hochgesetzt. Also besipielsweise von SF-Klasse 10 auf SF-Klasse 11.

Tipp: Voraussetzung um eine SF-Klasse aufzusteigen ist, dass der Versicherungsvertrag im laufendenden Jahr mindestens sechs Monate bestand. Darum sollte man beim erstmaligen Abschluss eine Kfz-Versicherung nach Möglichkeit darauf achten, den Versicherungsvertrag noch im ersten Halbjahr abzuschließen. Nur dann hat man die Chance, sofern man keinen Schaden verursacht hat, direkt im Folgejahr eine SF-Klasse aufzusteigen. Zu diesem Zweck gibt es bei den meisten Kfz-Versicherung auch die Möglichkeit einer Rückdatierung des Versicherungsbeginns.

Obergrenze bei den SF-Klassen

Es gibt jedoch eine Obergrenze, sobald diese erreicht wurde, wird die Schadenfreiheitsklasse nicht weiter angehoben. Bei der Allianz, der Provinzial, DA direkt und der Huk liegt diese Obergrenze nach einer Ausweitung des Rabattsystems jetzt bei SF-Klasse 35. Bei vielen anderen Versicherungsgesellschaften kann der Versicherte maximal SF-Klasse 27 erreichen.

SF-Klasse berechnen nach Schadensfall

Etwas komplizierter wird es, wenn Sie nach einem Schadenfall Ihre neue SF-Klasse berechnen wollen. Nach einem Schadensfall wird der Versicherte nämlich gleich um mehrere SF-Klassen zurückgesetzt. Wie viele SFKlassen man nach einem Schadensfall zurückgestuft wird, lässt sich nicht pauschal sagen, da dies von mehreren Faktoren abhängt:

  • bisherige Schadenfreiheitsklasse
  • Anzahl der Unfälle
  • Versicherungsgesellschaft

Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Rückstufungstabelle zu nuten, wenn man nach einem Schadensfall die neue SF-Klasse berechnen will. Denn aus der Rückstufungstabelle kann man direkt ersehen, auf welche SF-Klasse man zurückfallen würde nach dem ersten, zweiten oder dritten Schaden im Jahr. Teilweise benutzen die Kfz-Versicherer allerdings voneinander abweichende Rückstufungstabellen. Die für Sie gültige Rückstufungstabelle finden Sie in den Versicherungsbedingungen Ihrer Autoversicherung. Wenn Sie nach einem Schadensfall die SF-Klasse berechnen, müssen Sie jedoch immer bedenken, dass die Rückstufung der SFKlasse nach einem Schadensfall immer erst mit Beginn des Folgejahres gültig wird

SF-Klasse und Beitragssatz

Wenn man die SF-Klasse berechnen konnte, stellt sich nun noch die Frage, wie genau sich die Schadenfreiheitsklasse auf die Höhe der Versicherungsprämie auswirkt. Grundsätzlich wird allen SF-Klassen ein bestimmter Beitragssatz zugeordnet. Dabei gilt, je höher die SF-Klasse des Versicherten ist, desto niedriger der zu zahlende Beitragssatz. So muss der Versicherte beispielsweise bei SFKlasse 10 einen Beitragssatz von 40 % zahlen. Bei SF-Klasse 25 sinkt der Beitragssatz dann auf nur noch 30 %. Mit steigender SF-Klasse wird die Kfz-Versicherung also immer günstiger. Wie hoch der Beitragssatz jeweils im Einzelfall ausfällt, lässt sich aus der SF-Klassen Tabelle ablesen. Die SF-Klassen Tabelle finden Sie in den Versicherungsbedingungen Ihrer Kfz-Versicherung. Beachten Sie jedoch, dass die einzelnen Versicherungsgesellschaften zum Teil unterschiedliche Tabellen verwenden.

 

Quelle des Bildes: geralt