Fahranfänger

Günstige Kfz-Versicherung für Fahranfänger

Nach bestandener Führerscheinprüfung hat man erst einmal Grund zur Freude. Doch diese Freude währt meistens nicht allzu lange. Denn spätestens, wenn der Fahranfänger zum ersten Mal eine Kfz-Versicherung abschließen will, folgt die Ernüchterung. Denn gerade für junge Fahrer wird die erste Autoversicherung zumeist sehr teuer. Denn junge Fahrer gehören zu einer Risikogruppe und entsprechend hoch sind die Beiträge bei der Kfz-Versicherung. Daher werden Fahranfänger zu Beginn in eine sehr teuere SF-Klasse eingestuft. Doch keine Sorge wir verraten Ihnen einige Spartipps, wie sie trotzdem an eine günstige Kfz-Versicherung für Fahranfänger kommen können.

Autoversicherung auf andere Person laufen lassen

Wer eine günstige Kfz-Versicherung für Fahranfänger haben will, sollte darüber nachdenken, das Fahrzeug nicht auf den eigenen Namen, sondern auf den eines Verwandten laufen zu lassen. Hat derjenige bereits seit längerer Zeit einen Führerschein und ein Auto, kann das Fahrzeug über den Verwandten vergleichsweise günstig als Zweitwagen versichert werden, das Fahrzeug startet dann nämlich direkt mit einer höheren SF-Klasse in die Autoversicherung. Beachten Sie jedoch, dass der Anfänger selbst keinen Schadenfreiheitsrabatt aufbauen kann, solange die Kfz-Versicherung nicht auf seinen Namen läuft. Bei vielen Versicherungsgesellschaften besteht aber die Möglichkeit, sich die SF-Klasse nachträglich von einem Verwandten übertragen zu lassen.

Günstige Kfz-Versicherung für Fahranfänger durch Fahrsicherheitstraining

Viele Verbände wie beispielsweise der ADAC bieten ein Fahrsicherheitstraining für Fahranfänger an. Die Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining kann sich für junge Fahrer gleich in zweierlei Hinsicht lohnen. Zum einen kann der Anfänger erlernen, wie man sich in Gefahrensituationen richtig verhält und damit das Unfallrisiko verringern. Zum anderen kann sich die Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining für den Anfänger aber auch aus finanzieller Sicht lohnen. Denn viele Autoversicherungen belohnen die Teilnahme an einem Fahrsicherheitstraining durch zusätzliche Rabatte. Wer eine günstige Kfz-Versicherung für Fahranfänger sucht, sollte daher die Teilnahme an so einem Fahrsicherheitstraining in Erwägung ziehen.

Als Fahranfänger den Elternrabatt ausnutzen

Wenn Sie eine billige Autoversicherung für junge Fahrer abschließen wollen, sollten Sie unbedingt überprüfen, ob Sie vom sogenannten Elternrabatt profitieren können. Denn bei vielen Versicherungsgesellschaften ist es möglich, dass Kinder, deren Eltern dort ebenfalls versichert sind, direkt mit einer höheren SF-Klasse starten dürfen. Das macht die Kfz-Versicherung für den Fahranfänger natürlich deutlich günstiger.

Als junger Fahrer auf die Vollkaskoversicherung verzichten

Die Vollkaskoversicherung bietet zwar einen umfangreicheren Versicherungsschutz, lässt aber gleichzeitig auch die Versicherungsbeiträge deutlich ansteigen. Darum sollte man sich, wenn man eine günstige Kfz-Versicherung für Fahranfänger sucht, genau überlegen, on man diesen zusätzlichen Versicherungsschutz unbedingt braucht oder man aus Kostengründen bereit ist, darauf zu verzichten. Denn gesetzlich vorgeschrieben ist lediglich die Kfz-Haftpflicht. Insbesondere junge Fahrer, die erst einmal mit einem alten Gebrauchtwagen unterwegs sind, sollten auf die teure Vollkaskoversicherung eher verzichten, um die Kosten niedrig zu halten.

Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt (mindestens zwölf Monate später) eine Vollkaskoversicherung abschließen wollen, kann übrigens direkt der Schadensverlauf aus der Kfz-Haftpflicht übernommen werden. Dadurch können Sie dann direkt mit einem höheren SF-Klasse bei der Vollkaskoversicherung einsteigen.

Mehrere Angebote für die billigste Autoversicherung vergleichen

Am Versicherungsmarkt gibt es heutzutage eine Vielzahl von Anbietern mit den unterschiedlichsten Konditionen. Wenn Sie eine günstige Kfz-Versicherung für Fahranfänger haben wollen, sollten deshalb auf jeden Fall mehrere Angebote von verschiedenen Versicherungsgesellschaften miteinander vergleichen und nicht direkt das erstbeste Angebote annehmen. Dieser Vergleich muss gar nicht so viele Mühe machen. Denn mit unserem praktischen Vergleichsrechner können Sie ganz schnell, die derzeit billigste Autoversicherung für Anfänger heraussuchen.

Programm zu begleiten Fahren bringt Rabatt für Fahranfänger

Seit einiger Zeit bereits gibt es in Deutschland das Programm zum begleiteten Fahren. Dabei darf ein junger Fahrer, der an diesem Programm teilnimmt, bereits im Alter von 17 Jahren hinter dem Steuer eines Wagens Platz nehmen, wenn gleichzeitig eine eingetragene Begleitperson mit im Auto sitzt. Dieses Programm zum begleiteten Fahren soll Anfängern helfen, frühzeitig Fahrpraxis zu sammeln und so das Unfallrisiko reduzieren. Die Teilnahme am Programm zum begleiteten Fahren kann sich für Sie aber auch finanziell lohnen, wenn Sie auf der Suche nach einer günstigen Kfz-Versicherung für Fahranfänger sind. Denn viele Versicherungsgesellschaften belohnen die Teilnahme am begleiteten Fahren durch einen zusätzlichen Rabatt auf die Versicherungsbeiträge.

Führerschein frühzeitig in Angriff nehmen

Es gibt Jugendliche, die noch keinen Führerschein benötigen und daher die Führerscheinprüfung erst einmal auf die lange Bank schieben. Doch das kann sich später als Fehler erweisen. Denn aus finanzielle Sicht ist es sinnvoller, möglichst frühzeitig die Führerscheinprüfung abzulegen. Denn wenn ein junger Fahrer beim erstmaligen Abschluss einer Autoversicherung bereits seit mindestens zwei Jahren eine Führerschein besitzt, kann er direkt mit einer höheren SF-Klasse einsteigen und die Kfz-Versicherung wird entsprechend günstiger für den Fahranfänger

SF-Klasse durch unfallfreies Fahren verbessern

Auf lange Sicht können Fahranfänger aber nur an eine günstige Kfz-Versicherung gelangen, wenn sie sicher fahren und keinen Schaden verursachen. Denn mit jedem Jahr ohne Schaden steigt die SF-Klasse eines Anfängers und die Kfz-Versicherung wird dementsprechend günstiger. Um eine SF-Klasse aufsteigen zu können, muss die Autoversicherung im abgelaufenen Versicherungsjahr aber mindestens sechs Monate bestanden haben. Daher sollten Anfänger den Versicherungsvertrag nach Möglichkeit noch im ersten Halbjahr abschließen, um schnell in eine günstigere SF-Klasse gelangen zu können. Alternativ bieten viele Kfz-Versicherungen ihren Kunden aber auch die Möglichkeit einer Rückdatierung des Vertragsbeginns, um sich den höheren Schadenfreiheitsrabatt für das nächste Jahr doch noch zu sichern.